Wiedervernässung Ampermoos

Das Naturschutzgebiet Ampermoos gehört mit einer Fläche von 600 ha zu den wichtigsten Feuchtgebieten Deutschlands. Seit den 1950er Jahren ist der erforderliche hohe Grundwasserstand stetig zurückgegangen. Mit dem Einbau einer Sohlrampe in der Amper soll der Wasserspiegel um ca. 40 cm angehoben und eine dauerhafte Wiedervernässung des Ampermooses erreicht werden.

Auftraggeber
Wasserwirtschaftsamt München

Bauzeit
2012 bis 2013
 
Leistung
Objektplanung Lph 5 bis 7
Tragwerksplanung Lph 4
Erdstatische Berechnungen
Örtliche Bauüberwachung


Foto: © EDR GmbH