Aktuelles

26.06.2018 | Hochwasserschutzprojekt mit Beteiligung EDR für Bayerischen Staatspreis nominiert

Aufgrund häufiger Hochwasser in den vergangenen Jahren wurde durch die Gemeinden an den Flüssen Schmutter und Neufnach ein Hochwasserschutzkonzept erarbeitet. Als eine der ersten Maßnahmen wurde das Hochwasserrückhaltebecken Langenneufnach gebaut. Die EDR Wasserbauabteilung hat das Becken geplant und im Bau begleitet. Es verfügt über ein Rückhaltevolumen von rund 272.000 Kubikmeter und ist somit als mittleres Becken nach DIN 19700 klassifiziert. Seine erste Bewährungsprobe bestand das Hochwasserrückhaltebecken bereits nach starken Regenfällen.

Das Gesamtprojekt ging als schwäbischer Sieger im Wettbewerb „Land- und Dorfentwicklung 2018“ hervor. Die in ihrer Kombination als vorbildlich bezeichnete Wasserrückhaltung der Orte Langenneufnach, Fischach und Mickhausen wurde nun auch für den Bayerischen Staatspreis 2018 nominiert.

Weitere Informationen auf www.augsburger-allgemeine.de

Foto: © EDR GmbH