Aktuelles

08.06.2017 | Kreativ-Park für München: EDR steuert die Generalsanierung der Industriebaudenkmäler Jutier- und Tonnenhalle

Auf einem 20 Hektar großen Gelände nordwestlich der Altstadt, wird nahe dem Olympiapark ein urbanes Stadtquartier entstehen, in dem Wohnen und Arbeiten mit Kunst, Kultur und Wissen verknüpft werden. Auf vier Teilquartieren sind neben kulturellen und gewerblichen Nutzungen über 800 Wohnungen, eine Grundschule, ein Hochschul-Neubau und öffentliche Grün- und Freiflächen vorgesehen. Die denkmal-geschützten Industriebauten Jutier- und Tonnenhalle bilden dabei zukünftig das kulturelle und kreativwirtschaftliche Zentrum im Kreativ-Park.

Die Jutierhalle soll ein Ort für kreativ Schaffende werden. Auf zwei Ebenen werden in modularer Bauweise Ateliers, Musikübungs- und Arbeitsräume realisiert. Die Tonnenhalle wird für die Produktion und Präsentation „performativer Künste“, wie z. B. Konzerte oder Events, ausgebaut. Beide Hallen umfassen auf mehreren Ebenen insgesamt rund 6.000 Quadratmeter Nutzfläche. Für Besucher von Veranstaltungen und Mieter der Ateliers wird zusätzlich eine Tiefgarage zwischen den beiden Hallen realisiert.

EDR wurde von der Stadt München mit der Kosten- und Terminsteuerung für die Generalsanierung und den Umbau der Jutier- und Tonnenhalle beauftragt.

Entwurf Kreativ-Park © Teleinternetcafe und Treibhaus